Frauen-Fußball: Deutschland verliert das EM-Finale in der Verlängerung
player_leiste_schwarz
0 0
Read Time:51 Second

Die deutschen Fußballfrauen unterliegen England im Finale der Fußball-Europameisterschaft mit 1:2 (0:0; 1:1). Vor 87.192 Menschen im Londoner Wembley-Stadion erzielte Chloe Maggie Kelly das Siegtor für die Gastgeberinnen in der Verlängerung.

Im Finale der Fußball-Europameisterschaft hatte das DFB-Team nach großem Kampf dennoch verloren: Gastgeber England gewann vor heimischem Publikum und 87.192  frenetisch anfeuernden Menschen im Londoner Wembley-Stadion mit 2:1 (0:0) nach der Verlängerung. Das entscheidende Tor erzielte Chloe Maggie Kelly in der 111. Minute

25. Minute: Beim Stand von 0:0 kullert der Ball nach einer Ecke durch den englischen Fünfer, Marina Hegering (32) trifft aber nicht, da sich gleich drei Engländerinnen in den Weg werfen. Kapitänin Leah Williamson (25) verhindert das Gegentor sogar mit der Hand. Die VAR-Schiris Paolo Valeri (44/Italien) und Pol van Boekel (46/Niederlande) sind sich einig, dass das Handspiel nicht strafbar ist, Schiri Kateryna Monzul (42/Ukraine) schaut sich die Situation deshalb gar erst an.

Bild Quelle: ARD / Tv Bilder WH.
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %